0800 75 75 017
  • Versandkostenfrei
  • Lieferzeit 1-3 Werktage
  • Kauf auf Rechnung

Neue Arzneimittelkennzeichnung: Was ein schwarzes Dreieck auf Ihrem Medikament bedeutet

Arzneimitteln ein auf der Spitze stehendes schwarzes Dreieck. Auf was Sie diese neue Kennzeichnung hinweisen will, verrate ich Ihnen hier. Das Dreieck tragen zukünftig Arzneimittel, die zusätzlich überwacht werden. Entweder, weil sie einen noch relativ neuen Wirkstoff enthalten. Oder weil ihre Zulassung bestimmten Bedingungen in Bezug auf ihre sichere und wirksame Anwendung unterliegt. Das bedeutet, dass trotz vorheriger Tests, eventuell noch nicht erkannte Nebenwirkungen auftreten können.

Sie werden zum Kontrolleur

Das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) will Sie damit mit in die aktive Arzneimittelüberwachung einbeziehen. Denn: Treten bei Ihnen tatsächlich Nebenwirkungen auf, die nicht aufgeführt sind, hofft das BfArM, dass Sie diese melden: https://humanweb.pei.de.

Sinn und Zweck ist es also, das Nebenwirkungspotenzial eines Medikamentes rascher zu erkennen und mehr Erfahrungen zu neuen Medikamenten zu sammeln.

Sind Medikamente mit Dreieck gefährlich?

Ganz klar: Nein. Alle Arzneimittel durchlaufen mehrjährige, strenge Tests. Während dieses Verfahrens werden sie auf ihre Qualität, Sicherheit und Wirkung getestet.

Aber natürlich ist es wichtig, diese Prüfung fortzusetzen, um nachteilige Reaktionen im Gebrauch aufzudecken. Und genau das will das Bundesinstitut mit dem Dreieck erreichen.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.