0800 75 75 017
  • Versandkostenfrei
  • Lieferzeit 1-3 Werktage
  • Kauf auf Rechnung

Raus in die Sonne − und Sie sind von Gelenkbeschwerden befreit

Die Forscher untersuchten dafür über 200.000 Frauen und verglichen ihren Gesundheitszustand mit den UV-B-Werten, denen die Frauen an ihrem jeweiligen Wohnort ausgesetzt waren.

Das Ergebnis: Die Gruppe aus dem sonnigsten Gebieten erkrankten um 21 Prozent weniger an rheumatoider Arthritis als die Gruppe, die am wenigsten Kontakt mit UV-B-Strahlung hatten. Der

Zusammenhang zwischen Sonnenlicht und Gelenkerkrankungen

Der Zusammenhang zwischen Erkrankungen und Sonnenbestrahlung hat sich auch schon bei anderen Krankheiten gezeigt. Trifft nämlich Sonnenlicht auf die Haut, bildet der Körper Vitamin D. Und das ist in der Lage, den Körper gegen Krankheiten zu schützen. Vermutlich schwächt das Vitamin D die aggressive Immunreaktion bei rheumatoider Arthritis ab und schont so Ihre Gelenke.

Empfehlung: Da Sie sich nicht den ganzen Tag der Sonneneinstrahlung aussetzen können − und sollten − ist es ratsam, Ihren Körper mit einem hochwertigen Vitamin-D-Präparat zu versorgen. Damit stellen Sie sicher, dass Sie

• Ihre Knochen und Zähne erhalten
• Ihre Gelenke vor entzündlichen Prozessen schützen
• Ihre normale Muskelfunktion aufrecht erhalten
• für die Funktionsfähigkeit Ihres Immunsystem sorgen.

Nehmen Sie 800 IE (= 20 μg) pro Tag ein.

 

Achtung! Vitamin D kommt nur begrenzt in Lebensmitteln vor. Am größten ist die Konzentration in Fisch, wie Aal, Lachs oder Hering oder aber auch in Lebertran.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.