0800 75 75 017
  • Versandkostenfrei
  • Lieferzeit 1-3 Werktage
  • Kauf auf Rechnung

Achtung! Ein gängiges Blutzuckermedikament löst Herzinfarkt und Schlaganfälle aus

Die Deutsche Diabetes Gesellschaft (DGG) weist auf eine aktuelle Auswertung der Krankendaten von mehr als 250.000 US-Veteranen im Vanderbilt University Medical Center in Nashville (Tennessee/USA) hin. Die Probanden waren allesamt Typ-2-Diabetiker und erhielten entweder das Medikament Metformin oder einen Sulfonylharnstoff (dazu zählen z. B. die Medikamente Glibenclamid und Glimepirid).

Das Ergebnis: Bei den Studienteilnehmer, die ein Medikament mit Sulfonylharnstoff erhielten, ereigneten sich 21 Prozent mehr Todesfälle oder Krankenhausbehandlungen wegen Herzinfarkt oder Schlaganfall als mit dem Medikament Metformin.

Die Ursache dafür konnten die Forscher bis dato nicht schlüssig feststellen.

 

 

Empfehlung: Setzen Sie bitte nicht eigenmächtig Ihr Antidiabetikum ab, wenn Sie eins aus der Wirkstoffklasse der Sulfonylharnstoffe einnehmen. Besprechen Sie allerdings mit Ihrem Arzt, ob Sie auf andere Antidiabetika ausweichen können.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.